Team

Regisseur und Autor Stephan Wagner prägte in den letzten Jahren die deutsche Krimilandschaft mit auffälligen Arbeiten wie „TATORT – BOROWSKI UND DIE FRAU AM FENSTER“, „LÖSEGELD“, „DER FALL JAKOB VON METZLER“ und „MORD IN EBERSWALDE“. Letzterer Film gewann im März 2013 das Fernseh-Krimifestival in Wiesbaden und den Adolf-Grimme-Preis 2014. „DER FALL JAKOB VON METZLER“ war 2013 für den Deutschen Fernsehpreis nominiert und hat zudem den Grimme-Preis gewonnen, den er auch 2004 mit dem Spielfilm „DIENSTREISE“ bekommen hat.

Sein Film ZWEI ALLEIN (P.: UFA Fiction) war 2015 für den Grimme-Preis nominiert. Im Frühjahr 2015 stellte Wagner den neuen RBB-TATORT – DAS MULI fertig, zudem die UFA-Produktion DIE AKTE GENERAL.

Anfang 2016 lief der Dortmunder TATORT – HUNDSTAGE über den Sender. Ende 2016 folgt die Tragikomödie WER AUFGIBT IST TOT. Zur Zeit bereitet er das ZDF-Movie AM RUDER vor.

http://www.funke-stertz.de/regie/wagner.html